Jürg Kienberger

Beschrieb


LJODAHATT

Ljodahått ist der Name eines musikalischen Projekts, initiiert von dem norwegischen Schauspieler Magne-Håvard Brekke, der mit Regiegrößen wie Frank Castorf, Christoph Marthaler und Dimiter Gotscheff zusammen arbeitet. Brekke beschäftigt sich verstärkt mit traditionellen norwegischen Gedichten, rezitiert diese laut und übersetzt sie in verschiedene Sprachen – von älteren Gedichten bis zu den modernen (Edda, Henrik Ibsen, aber auch Knut Hamsun und Tarjej Vesaas). Für Ljodahått hat Brekke nun einige der besten Schauspieler, Musiker und Komponisten, die er auf seinen zahlreichen Reisen durch Europa kennengelernt hat, zusammengebracht. Gemeinsam vertonen sie ausgewählte norwegische Gedichte und bringen sie in einer intensiven Mischung aus Rock, Volksgesang, Jazz und Pop auf die Bühne.