Jürg Kienberger

Beschrieb


Gian/Gianna

Eine Geschichte von Claudia Carigiet,

illustriert von Lea Meyer,

erschienen im Südostschweiz Buchverlag, 2008

Eine musikalisch-szenische Lesung zum Kinderbuch von Claudia Carigiet, mit Jürg Kienberger als musikalischen Begleiter. 

Die bühnengewandte Autorin und Schauspielerin und ihr Ehemann, der Musiker und Schauspieler Jürg Kienberger, erzählen die Geschichte von Gian oder Gianna, welche vor 100 Jahren im Engadin spielt. 

 

...Der Ziegenhirt Gian hat heute auf dem Maiensäss seine erste Kreuzotter gefangen. Er will sie gegen eine festgesetzte Prämie auf der Gemeinde abliefern, doch dazu kommt es vorerst nicht, denn unerwartete Ereignisse überstürzen sich. Eine junge Touristin wird vermisst! Man braucht dringend Gians Hilfe. Kein anderer kennt die Gegend so gut wie er...


Das Buch enthält die Geschichte einer männlichen Version mit "Gian" als Ziegenhirt und einer weiblichen, in der "Gianna" die mutige Ziegenhirtin ist und ein Junge aus Deutschland vermisst wird.

Die jungen Zuschauer und das Los entscheiden, welche Version erzählt werden soll, Szenen aus der Geschichte werden leibhaftig gespielt, ein zweistimmiges Lied erklingt in der Nacht, Jürg Kienberger begleitet die Erzählerin Claudia Carigiet auf dem Akkordeon, auf dem Elektropiano, auf der Zither oder auch mit stimmungsvollen Geräuschen.